Body Fitness Club Sassnitz - Gesundheit ist Lebensqualität

NEU

Body Fitness Club Sassnitz

Kursplan

Montag

 

 

Dienstag

 

Mittwoch

 

 

Donnerstag

 

 

Freitag

10:00 – 11:00 Uhr     ZUMBA GOLD

19:30 – 20:30 Uhr     BUJI FITNESS

 

19:00 – 20:30 Uhr     BODYSTYLING

 

16:00 – 18:30 Uhr     KINDERTANZ ab 6 Tanzclub Rugard

19:00 – 20:00 Uhr     After Work Out mit Enrico

 

17:30 – 19:00 Uhr     TRI YOGA

19:30 – 20:30 Uhr     ZUMBA

 

10:00 – 11:00 Uhr     WIRBELSÄULENGYMNASTIK

 

17:00 – 18:15 Uhr     Selbstverteidigung

 

18:30 – 19:30 Uhr     Military Fitness

Tag

Kurs

 

Uhrzeit

 

 

Montag:          10:00 – 11:00 Uhr  ZUMBA GOLD     

 

Der Zumba Kurs für alle Zumba-Anfänger. Dieser Kurs ist geeignet für Menschen mit Rücken- und Gelenkproblemen, Schwangere, ältere Menschen. Der neue Kurs für Zumba mit gediegenem Tempo.

 

                        19:30 – 20:30 Uhr  BUJI FITNESS     

 

BUJI FITNESS ist eine Fitness-Sportart, die Elemente aus asiatischen Kampfsportarten wie Karate, Taekwondo oder Thaiboxen mit Aerobic verbindet und in Workouts meist zu schneller Musik praktiziert wird. Es ist jedoch selbst kein Kampfsport und keine Selbstverteidigungstechnik, sondern reine Fitnessgymnastik. Obwohl in den Übungen viele Kampfsportelemente zu finden sind, handelt es sich bei BUJI FITNESS eigentlich nicht um eine Kampfsportart. Es findet grundsätzlich kein Körperkontakt und damit auch kein Kampf statt. Wie beim Aerobik werden verschiedene einzelne Grundübungen miteinander kombiniert und von jedem Sportler für sich ausgeführt. Durch die dem Kampfsport entliehenen Übungen sollen die Muskeln möglichst effektiv trainiert werden. Wie beim Aerobik wird auch BUJI FITNESS mit Musik durchgeführt, durch die ein bestimmter Rhythmus vorgegeben wird sowie der Spaßfaktor und somit auch die Motivation erhöht werden soll.

 

 

 

Dienstag:        19:00 – 20:30 Uhr  BODYSTYLING

 

 

Beim Bodystyling geht es vornehmlich darum, seine Figur zu verbessern, Fett zu verbrennen und die Ausdauer der Muskeln zu stärken. Die Bewegungen pro Muskelgruppe werden wesentlich öfter wiederholt als beispielsweise beim Kraftsport. Vorrangiges Ziel des Trainings ist es, die Form der Muskeln und das gesamte Erscheinungsbild zu verbessern.

 

 

 

Mittwoch:       16:00 – 18:30 Uhr  KINDERTANZ ab 6 Tanzclub Rugard

 

 

                        19:00 – 20:00 Uhr  After Work Out mit Enrico

 

 

Ein Kurs, der sich mit dem Thema des Zusammenspiels von Koordination, Stabilisation und Mobilisation der Gelenke im gesamten Körper befasst. Gleichzeitig dient er der Schulung von Körperwahrnehmung und Gleichgewicht und ist für Jedermann geeignet.

Ohne, aber auch mit Kleingeräten werden diverse Stütz-, Halte- und dynamische Übungen stehend, sitzend und liegend absolviert. Dabei werden klassisch gymnastische sowie moderne funktionelle Übungen abwechselnd und wiederkehrend inhaltlich vermischt und variiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Donnerstag:   17:30 – 19:00 Uhr  TRI YOGA

 

Yogini Kali Ray (Kaliji) ist die Begründerin von TriYoga®, der Kunst und

Wissenschaft von Yogaflow™

 

TriYoga´s fließende Sequenzen vereinigen prānāyāma und mudrās mit dynamischen und gehaltenen āsānas, um den Fluss der Lebensenergie zu erhöhen. Kaliji hat das Hatha Yoga bestehend aus āsāna, prānāyāma und dhāranā vollständig systematisiert, angefangen von Basics bis zu Level 7. Da es eine systematische Methode ist, können die Praktizierenden von Basics zu Level 1 und dann den darauffolgenden Levels voranschreiten, da Flexibilität, Kraft, Ausdauer und die Kenntnisse über die flows zunehmen. Vertieft sich der flow, werden Bewegungen von Körper, Atmung und mudrās harmonisiert und der innere Fluss taucht auf natürliche Weise auf, unabhängig vom Level. Im flow entfalten sich die Wellenbewegungen mit der Wirbelsäule, die in ihrer Anmut und ihrem Rhythmus dem flow innewohnen, ebenso wie die Entspannung- in- Aktion und "economy of motion". TriYoga ist eine vollständige Methode, die die gesamte Bandbreite traditioneller Yoga Praktiken mit einschließt.

 

Entstanden ist TriYoga durch Kaliji´s direkte Erfahrungen und das intuitive Wissen, das durch den inneren Fluss der kundalinī erwacht. Am 5. Januar 1980 erwachte kriyāvatī siddhi in Kaliji und manifestierte sich als anmutiger und kraftvoller flow von āsāna, prānāyāma und mudrā.

 

Die Entwicklung von TriYoga, die wie das zeitlose Yoga durch den stetigen Fluss von kriyāvatī entstanden ist, wird weiterhin von diesen Erfahrungen geleitet. Durch das Fließen der Energie manifestierten sich durch Kaliji auch Hunderte von mudrās. Mudrās sind symbolische Hand-Gesten, die Körper und Geist fokussieren und die der Kommunikation mit dem Göttlichen dienen.

Kali Ray ist eine Meisterin des Yoga, deren Anwesenheit alleine schon eine Inspiration ist. Viele haben sich durch ihren Unterricht, ihre Meisterschaft des "im-Fluss-Seins" und der zeitlosen Weisheit, die TriYoga eigen ist, verändern.

 

 

 

 

                        19:30 – 20:30 Uhr  ZUMBA

 

Zumba-Instructor: Birgit Teschulat

 

Zumba die Tanz - Fitness - Party nach lateinamerikanischen Rhythmen!

 

Mischung aus Tanz ,Aerobic und Intervalltraining bringt die Figur in Topform!

 

Bewegung ,Spaß und Musik stehen bei Zumba im Vordergrund.

Stress und überflüssige Pfunde werden einfach weg getanzt.

 

-  Konditionsverbesserung durch ständig wechselnde Bewegungen und Geschwindigkeiten

 

- Fettverbrennung wird angeregt

 

- neue Muskelfasern setzen Energie frei,wodurch sich der Körper strafft

 

- Schritte und Drehungen leicht erlernbar

 

- nicht nur geeignet für Tanzprofis sondern für alle die ein Rhythmusgefühl haben und sich gern nach lateinamerikanischen Klängen bewegen

 

 

 

 

Freitag:     10:00 – 11:00 Uhr       WIRBELSÄULENGYMNASTIK

 

(Krankenkassen gestützter Kurs)

 

Wirbelsäulengymnastik ist die beste Therapie und Vorsorge gegen Rückenschmerzen. Wer Rückenschmerzen hat, landet fast zwangsläufig eines Tages bei der Wirbelsäulengymnastik. Zwischen Eurodance und Gummiball gibt es viele Möglichkeiten, sich zu blamieren.

 

Wirbelsäule: mobilisieren, kräftigen, dehnen

 

Mobilisieren, kräftigen und dehnen – diese drei Trainingsbereiche sind wichtig, um die Funktion der Wirbelsäule zu verbessern. Über spezielle Mobilisationsübungen werden Sie beweglicher. Das heißt, der schmerzfreie Bewegungsspielraum vergrößert sich. Die gezielten, langsamen Bewegungen führen dazu, dass die Bandscheiben zwischen den Wirbeln besser durchblutet und auf diese Weise besser mit Nährstoffen versorgt werden.

 

Kräftigungsübungen stärken die Muskeln rund um die Wirbelsäule. So können sie ihre Halte- und Bewegungsfunktion besser erfüllen und Gelenke sowie Bandscheiben entlasten. Dehnungsübungen dienen der Entspannung der Wirbelsäule.

 

 

                17:00 – 18:15 Uhr       SELBSTVERTEIDIGUNG

 

Selbstverteidigungssysteme

Spezielle Selbstverteidigungssysteme wurden mit der alleinigen Ausrichtung auf Selbstverteidigung geschaffen. Hier werden Schlag, Tritt und Hebeltechniken geleert welche im Hebel und Bodenkampf praktiziert werden.

Diese Systeme haben oft einen militärischen Hintergrund (Nahkampf) und sind darauf ausgerichtet, den Schülern möglichst schnell grundlegende Selbstverteidigungsfähigkeiten zu vermitteln.

 

                 18:30 – 19:30 Uhr       MILITARY FITNESS

 

bezeichnet ein paralleles kreisförmiges Ganzkörpertraining in unterschiedlichen Sportarten, die sich den Bezug auf die verschiedenen physiologischen Leistungsparameter gegenseitig ergänzen.

 

Ziel dabei ist es, möglichst viele Facetten der konditionellen Fähigkeiten gleichermaßen zu trainieren und zu fördern, um so eine gute und vor allem breite sportliche Grundlage zu schaffen.

 

Dabei werden trainiert:

 

Kraft - Ausdauer - Kraftausdauer- Schnellkraft - Flexibilität - Reaktionsfähigkeit

Balance - Koordination - Genauigkeit

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr.: 09:00 - 12:00 Uhr & 14:00 - 22.00 Uhr

Sommer Sa.-So.: 10:00 - 14:00 Uhr

  Winter Sa.-So.: 16:00 - 20:00 Uhr

April-Sept.

Okt.-März